box_navi_bottom_rund
Fahrzination pur - wo Oldtimer zum Erlebnis werden

Fahrzination pur - wo Oldtimer zum Erlebnis werden

vor »

Es gibt ein paar Dinge, die muss man einfach mal mitgemacht haben. Außergewöhnliche automobile Erlebnisse, die man sicher nie vergessen wird.

strassenszene_kanadaEin besonderer Reiz für Oldtimer-Besitzer ist das Fahren in seiner ursprünglichen Form. Am Steuer eines Oldtimers ist man in der Regel ganz anders gefordert als in modernen Autos. Alle, die auf Erfahrungen der besonderen Art stehen, finden hier ein paar interessante Links, die außergewöhnliche automobile Erlebnisse versprechen.

Stadtlicher Trabi-Spaß

trabi_safari

In Berlin und Dresden gibt es einiges zu entdecken. Zum Beispiel das einzigartige Fahrgefühl in einem Trabant während einer Stadtrundfahrt.

Vor dem Start zur etwa eineinhalbstündigen Trabi-Safari gibt es erstmal eine Einweisung. Und die ist auch dringend nötig, denn ohne würde man wohl kaum von der Stelle kommen. Ist man dann in die Geheimnisse der Revolverschaltung eingeweiht, kann es losgehen.
Im Großstadtdschungel von Berlin und Dresden ist der Trabi voll in seinem Element. Mit etwas Glück landet man im Cabrio und erlebt die Stadt besonders intensiv. Bis zu 8 Trabis im Rudel fahren dem Leittrabi hinterher. Von dort kommen über Funk die Kommentare zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten.
Die Trabis lassen ihre Insassen zwar nie über die Beschaffenheit der Straße im Unklaren. Dafür ist der Spaß serienmäßig mit an Bord. Gut gelaunt geht es durch die Stadt. In Berlin stehen sogar zwei Touren zur Auswahl. Mehr Informationen unter
www.trabi-safari.de

Nicht nur klein, aber trotzdem oho!

miniatur_wunderland_1

Das Miniatur Wunderland ist mehr als nur die größte Modelleisenbahn der Welt. Hamburgs meist besuchte Touristenattraktion ist ein faszinierender Spaß für Groß und Klein. Die liebevolle Inszenierung von verschiedenen Landschaften und Städten, die durch begeisternde Technik zum Leben erweckt wird, zieht jeden in seinen Bann.


Neun Kilometer Gleise, etwa 700 Züge mit über 10.000 Waggons, ca. 250.000 Lichter, 160.000 Figuren und 4000 Autos und jede Menge Technik erfüllen vier große Bauabschnitte auf 900qm Fläche (Stand Juli 07) mit Leben. Da gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Es ist nicht nur Detailverliebtheit, sondern schon eher eine positive Form der Bessenheit, mit der zahlreiche kleine Szenen liebevoll gestaltet wurden. Man könnte Tage im Miniatur Wunderland verbringen und tut es eigentlich auch. Regelmäßig wechselt die Beleuchtung zwischen Tag und Nacht, welche dank der vielen Lichter ihren besonderen Reiz hat.

Besonders interessant sind die fahrenden Autos und LKWs, die dank aufwändiger Technik lebensecht ihre Bahnen ziehen. Auch für Oldtimerfans hat das Miniatur Wunderland einiges zu bieten. Wer genau hinschaut, entdeckt immer wieder alte Fahrzeuge. Im neuen Bauabschnitt Schweiz gibt es sogar einen Oldtimer-Korso auf Alpenfahrt.

Das Miniatur Wunderland wird ständig erweitert. Und damit wird auch der Besucherandrang kaum nachlassen. Daher empfiehlt es sich, vor einem Besuch die Wartezeit-Prognose auf der Homepage zu beachten.
Mehr Informationen unter
www.miniatur-wunderland.de

Faszination Formel-Fahren

topspeedracing

Die Fahrerkurse von TopSpeedRacing steigern nicht nur das fahrerische Können, sondern auch den Adrenalin-Pegel.

In echten Formel-Rennern mit 120, 200 oder 350 PS geht es auf die Strecke. Vom Anfängerkurs bis zum Erwerb der Rennfahrerlizenz Klasse A ist alles möglich. Alles eine Frage der Ambitionen und natürlich des Geldbeutels. Sicher ist: man bekommt für sein Geld einiges geboten, vor allem jede Menge Fahrspaß. Gefahren wird auf dem Lausitzring, dem Hockenheimring oder in der Rennarena auf Mallorca. Professionelle Instruktoren und Rennprofis geben viele nützliche Tipps. Damit kann man seine Bestzeiten kontinuierlich steigern. Wer den Profis auf der Suche nach der Ideallinie mal über die Schulter blicken will, kann eine Fahrt im Doppelsitzer buchen. Mehr Informationen unter
www.topspeed-racing.de

Ein ähnliches Angebot haben auch LMP - Leitgeb Motorsport Projects aus 4600 Wels in Österreich und die Agentur Spezial aus Lichtenstein. LMP fährt auf dem Pannoniaring in Ungarn, etwa 90 Autominuten von Wien und Graz entfernt, die Agentur Spezial auf verschiedenen internationalen Rennstrecken.
Mehr Informationen unter
www.formel1-fahren.at
und
www.agenturspezial.com

Mit Vollgas durchs Schilcherland

traktormuseum_stainz

Im Traktormuseum Stainz kann man die Exponate nicht nur besichtigen, sondern auch fahren. Etwa 40 der insgesamt 80 liebevoll restaurierten Exemplare stehen zur Auswahl.

Nach oft jahrzehntelangem Arbeitseinsatz dürfen sich die alten, aber topfitten Traktoren auf halb- und ganztägigen Touren ein bisschen austoben. Soweit das mit einer Höchstgeschwindigkeit von etwa 15 km/h möglich ist. Wer das Offenfahren liebt, erlebt es hier besonders intensiv. Man lässt die Natur auf sich wirken und spürt die Arbeitstakte der großvolumigen Motoren. Gefahren wird solo oder zu zweit, nur bei gutem Wetter und mit einem Gruppenführer. Neben der Langsamkeit entdeckt man so auf einzigartige Weise auch die Schönheit des Schilcherlands. Mehr Informationen unter
www.traktormuseum.at

Sandkastenspiele in XXL

bagger

Verschiedene Anbieter in ganz Deutschland bieten vom Minibagger bis zum 100-Tonnen-Großgerät eine große Vielfalt an Maschinen zum Selberbaggern.

Auf großem Gelände dürfen sich alle Technikbegeisterten wie Könige der Baustelle fühlen. Und das zu Preisen, die man als angemessen bezeichnen darf.
Ein bisschen Fingerspitzengefühl gehört natürlich dazu. Aber überall gibt es eine sachkundige und geduldige Einweisung. Danach ist man schnell mittendrin und kann die Zeit in einem Bagger, einem Radlader oder in wechselnden Maschinen voll genießen. Ob Spaßbaggern oder simulierter Arbeitseinsatz - eine Stunde im Mietbagger geht viel zu schnell vorbei. Gut, wenn man noch ein bisschen Kies dabei hat, um zu verlängern.
Ganz wichtig ist auch eine vorherige Terminabsprache, damit der persönliche Wunschbagger auch garantiert bereit steht. Mehr Informationen zu den Anbietern und ihren Preisen unter:
www.baggerland.de
www.monsterbagger.de
www.baggerfahren-lernen.de

Jeder Bus für Fans ein Muss

bus_muenster

Wer sich für alte Busse interessiert und mal in einem mitfahren möchte, kann dies auf einer organisierten Busrundfahrt durchs schöne Münster tun.

Die Firma Schäpers hat insgesamt drei alte Busse im Programm. Einen Mercedes Benz O 3500 von 1954 mit 28 Sitzplätzen, einen Saurer L 4C von 1970 mit 31 Sitzplätzen und einen Saurer 5 DUK 58 von 1968 mit 47 Sitzplätzen. Damit werden Gruppen ab 6 Personen in zwei Stunden zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Münster gefahren. Für kleine Gruppen bis zu 4 Personen steht außerdem ein Mercedes Benz 300 Adenauer bereit. Alle Fahrzeuge werden auch für besondere Anlässe vermietet.Mehr Infos unter:
www.muenster-stadtrundfahrt.de

Ein Spritzen-Angebot

spritzenwagen

Mit einem alten Spritzenwagen durch die Stadt fahren und sich dann im Einsatz bewähren. In Huttwil in der Schweiz ist das möglich.

Besonders Fans alter Feuerwehrfahrzeuge werden Feuer und Flamme sein, wenn sie den alten Packard erblicken. Aber damit fängt der Spaß erst an. Nach der Begrüßung am Brunnenplatz und einem kleinen Begrüßungsgetränk darf der erste Wissensdurst gelöscht werden. Die Geschichte von Huttwil und die des Packard werden zum Besten gegeben. Ist der alte Packard dann eingehend inspiziert und jede Frage beantwortet, geht es los.
Auf dem Weg zum Museum des Artillerievereins gehört etwas Glück dazu, einen Platz im alten Feuerwehrwagen zu ergattern. Aber auf dem Pferdewagen ist es mindestens genauso interessant und dafür viel spaßiger. Nach der zum Glück sehr kurzen Führung geht es zur sehr kurzweiligen Löschübung. Feucht-fröhlich beschreibt wohl am besten die Stimmung dabei, und spätestens jetzt wird der Sinn der empfohlenen Ersatzkleidung klar. Ein leckeres Mittagessen rundet den halben Tag in Huttwil ab. Fast schade, dass dieses Erlebnis nur für Gruppen angeboten wird, aber es lohnt sich in jedem Fall. Mehr Informationen unter
www.team-events.ch

Das große 1x1 des 4x4

allradtour

Abenteurer und Offroad-Fans haben einen neuen Wallfahrtsort. Senftenberg in der Niederlausitz ist der Ausgangspunkt für faszinierende Offroad-Touren.

Anfänger und Profis können sich in riesigen Tagebau-Gebieten mit eigenen oder gestellten Allradfahrzeugen mal so richtig austoben. Man kann es schwer beschreiben, man muss dieses Gelände erlebt haben. Auf gut 4.000 Hektar gibt es unwirkliche Mondlandschaften, Gräben, Grassteppen, Wasserlöcher und alles, was das Offroaderherz sonst noch höher schlagen lässt.

Nach einer gründlichen Einweisung und ersten Fahrversuchen unter professioneller Anleitung geht es los. Ob im eigenen oder gestellten Allradler, ob Abenteuertour für Anfänger oder Profis, ob zwei Stunden oder zwei Tage - alles ist möglich. Und das schon ab 35 Euro im eigenen und 100 Euro im Leihfahrzeug. Wer lieber nicht ins Lenkrad greifen will, kann eine Erlebnistour im Allradbus machen. Man muss eben nicht in der Weltgeschichte herumreisen, um ein echtes Abenteuer zu erleben. Wer hier einmal gefahren ist, kommt garantiert wieder, denn allein schon durch die wechselnden Jahreszeiten ist jede Tour anders. Auch wenn die Natur im Tagebau stark gelitten hat, erlebt man sie hier sehr intensiv, zum Beispiel bei der Begegnung mit wildlebenden Tieren.

Zu lange sollte man übrigens nicht warten, denn in einigen Jahren sollen zumindest Teile des Areals geflutet werden und dann die Lausitzer Seenkette erweitern. Mehr Informationen unter:
www.allradtouren.de

Matsch Fun im Russenpanzer

panzer

In der Panzerfahrschule in Beerfelde dürfen Abenteuerlustige mit 34 Tonnen Stahl und 600 PS in Form eines russischen T55 Bergepanzers durchs Gelände pflügen.

Schon nach wenigen Minuten Einweisung geht es los mit einer Kettenreaktion der besonderen Art. Dumpf grollend springt der große Zwölfzylinder an und setzt sich mit ohrenbetäubendem Getöse in Bewegung. Mit zunehmender Geschwindigkeit steigt auch der Lärmpegel. Die Good Vibrations des alten Russen gehen durch Mark und Bein. Wo mancher Geländewagen im Morast versinken würde, fährt der T55 ohne mit der Wimper zu zucken durch. Angesichts eines Verbrauchs von bis zu 500 Litern auf 100 Kilometer und des enormen Spaßfaktors erscheint der Preis für eine etwa 35-minütige Fahrt durch Hügellandschaften und Wasserlöcher durchaus fair. Mehr Informationen unter
www.panzerkutscher.de

Großer Spaß mit kleinen Quads

In erster Linie ist die Quadbahn mit dem dazugehörigen Spielplatz natürlich für Kinder gedacht. Aber was für Kinder gut ist, kann Erwachsenen ja auch nicht schaden.

Auf einer über 300 Meter langen Bahn im leichten Gelände heißt es einfach nur raufsetzen und losfahren. Die benzingetriebenen Quads machen mächtig Spaß. Kinder ab 8 Jahren können ohne Bedenken ans Steuer gelassen werden. Kleinere Kinder brauchen einen Chauffeur, der immer schnell gefunden sein dürfte. Die Preise sind gemessen am Spaßfaktor voll in Ordnung. Mehr Informationen unter
www.lueneburger-heide-attraktionen.de

Tramhaft schöne Stunden

strassenbahn_bsag

Ob mit Freunden, Kollegen, einem Verein oder einer Hochzeitsgesellschaft – so eine Fahrt im Straßenbahn-Oldtimer ist wirklich ein ganz besonderes Vergnügen.

In einigen Städten vermieten die jeweiligen Verkehrsbetriebe oder Vereine historische Straßenbahnen für private Sonderfahrten. Nicht nur Straßenbahnfreaks werden sich dafür begeistern. Die alten Schienenfahrzeuge mit ihrer perfekt restaurierten Technik sind tolle Hingucker, die überall gut ankommen. Bei ihnen gilt wie Autos: die alten sehen einfach besser aus. Häufig kann die Fahrt auch mit einem Catering kombiniert werden. Hier eine Liste verschiedener Anbieter.

Rent a Rennwagen

logo_alfina

Historischer Rennsport erfreut sich großer Beliebtheit. Das zeigen die Besucherzahlen bei entsprechenden Veranstaltungen und ein außergewöhnliches Angebot, das sich großer Nachfrage erfreut.

Christian Bovensiepen von Alfina vermietet Fahrerplätze in einer Alfa Romeo Giulia 1600 T.I. Bei Rennen und Rallyes. Etwa 1200 Euro pro Stunde erscheinen auf den ersten Blick nicht gerade ein Schnäppchen, doch der Schein trügt. Immerhin sind damit wirklich alle Kosten abgedeckt. Also Nenngelder, die Vorbereitung des Fahrzeuges, der Transport, Verschleißteile, notwendige Ersatzteile, Sprit und Reifen ebenso wie der Service während des Rennens. Was der Fahrer sonst noch mitbringen muss, ist eine Rennlizenz und geeignete Rennkleidung. Im Rennen sorgt dann die Giulia mit ihren 140 PS bei 910 Kilo Kampfgewicht für mächtig Fahrspaß. Angesichts des Potentials des Alfas ist bei Alfina wirklich jeder Euro gut investiert.
Mehr Informationen unter www.alfina.org

Einfach helich!

heliair

Im Helikopter mitgeflogen zu sein, kann nicht jeder von sich behaupten. Noch geringer ist die Anzahl der Menschen, die einen Heli gesteuert haben. Das könnte sich allerdings bald ändern. Denn für relativ wenig Geld kann man jetzt während eines Schnupperfluges selber den Steuerknüppel eines echten Hubschraubers in die Hand nehmen.

Anbieter dieser Schnupperflüge ist die Heli Air GmbH in Rheinmünster-Söllingen. Für etwa 20 Minuten darf man einen Hubschrauber lenken. Damit weder der Senkrechtstarter noch der Flugnovize ins Rotieren kommt, ist ein erfahrener Fluglehrer mit an Bord. Ein einzigartiges Erlebnis, das gewiss nicht am Preis scheitert. Man muss nur 190 Euro abheben, um abheben zu können.

Für viele wird damit ein Traum wahr, den schon im 15. Jahrhundert ein gewisser Leonardo da Vinci hatte. Er kam aber über theoretische Ansätze nicht hinaus. Erst 1922 gab es dann den ersten Hubschrauber, der auch wirklich zuverlässig abhob.
Mehr Informationen unter www.heliair.de

Weitere Anbieter zu diesem Thema:
www.htc-helicopter.de


Wir brauchen eure Meinungen auf unserem Blog.
Den Artikel 'Fahrzination pur - wo Oldtimer zum Erlebnis werden' drucken Diesen Artikel drucken

content_bottom

Fahrzination pur - wo Oldtimer zum Erlebnis werden




box_teaser_top

Schon gelesen?

Wenn einer eine Reise tut
Jede der 12 deutschen Ferienstraßen hat ihren ganz spezifischen Reiz. Da wird der Weg zum Ziel, und auch neben der Strecke gibt es einiges zu entdecken. Ferienstraßen

-------------------------------

Wiedersehen macht Freude
Immer wieder gibt es seltene Kostbarkeiten auf 2 und 4 Rädern zu entdecken: Vom Klassiker im Zustand "Besser als neu" bis zum unrestaurierten Original. Oldtimer-Museen

-------------------------------

Für alle, die meer wollten
1961 kam ein Auto auf den Markt, das es so noch nicht gegeben hatte. Das Amphicar Typ 770 war, wie der Name schon vermuten lässt, ein waschechtes Amphibienfahrzeug. Amphicar

-------------------------------

Spielzeug-Porsche
Traumwagen vom Dienst
Spielzeug-Porsche

-------------------------------

Sicherheit
Ganz jung nicht mehr in ganz alt - aktuelle Gurtregeln
Gurtregeln

box_teaser_bottom
box_markt_top

Investition der Woche

Investition der WocheInteressante Oldtimer zum überaus fairen Preis – das ist die Gelegenheit, um aus altem Blech edles Garagengold zu machen...  
Investition der Woche »

Einer wie keiner

Einer wie keinerEinzigartige Oldtimer mit absolutem Seltenheitswert: Klassiker mit außergewöhnlichen Eigenschaften, Scheunenfunde, Einzelstücke und Prototypen...  
Einer wie keiner »

Leasing der Woche

Leasing der WocheTräumen Sie nicht nur vom Traumauto – fahren Sie es! Oldtimer-Leasing lohnt besonders, wenn der Oldtimer als Dienstwagen genutzt wird...  
Leasing der Woche »

Auktion der Woche

Auktion der WocheOldtimerkauf der ganz besonderen Art: per Mausklick und mit etwas Glück sogar zum Schnäppchenpreis...  
Auktion der Woche »

Markt

Kfz.-Sachverständigenbüro Thierry Gross, Neustetten Gutachter / Sachverständiger Triumph TR7 IG, Ludwigsburg Club / Oldtimerclub Bulldogfreunde, Indersdorf Museum Oldtimer Fahrzeug Museum Marxzell, Marxzell Museum Oldtimer, Vermietung Oldtimer Ingenieurbüro Horst Vellguth, Elsdorf/Niedersachsen Gutachter / Sachverständiger Edition402, Köln Zeitschriften / Bücher / Oldtimerbücher Sportwagen-Service GbR Manuel & Philipp Krämer, Vogt im Allgäu Ersatzteile / Oldtimer Teile, Karosseriebau / Spenglerei, Reparatur Oldtimer, Restauration Oldtimer, Instandsetzung / Unfall Instandsetzung, Wartung / Inspektion / Service Klose, Annaberg-Buchholz Auspuffanlagen, Ersatzteile / Oldtimer Teile Strassenverkehrs- und Schiffahrtsamt Kanton Wallis, Sitten Straßenverkehrsamt / MFK / Prüfstelle Sindlhauser, Roding, Regen Verwerter / Gebrauchtteile Kneisner Technik Import, Braunschweig Ersatzteile / Oldtimer Teile, Zubehör Bergmann & Heuer - Kunsthandel GbR, Marienhagen Sonstige Anbieter TÜV-Station Hersbruck-Altensittenbach, Hersbruck-Altensittenbach TÜV-Station Auto-Pflege-Mainpark, Maintal Fahrzeugaufbereitung Deutscher Maserati Club e.V., Ratingen Club / Oldtimerclub IG KAD Odenwald, Michelstadt Club / Oldtimerclub DEKRA: Niederlassung Jena, Jena DEKRA Stationen TÜV-Station Stockach, Stockach TÜV-Station
box_markt_bottom
Baedermax zum Shop