box_navi_bottom_rund
Würzburg - Die Residenz in Würzburg

Würzburg - Die Residenz in Würzburg

vor »
unesco_wuerzburgCopyright: Congress Tourismus Würzburg

Die ehemals fürstbischöfliche Residenz in Würzburg, seit 1803 im Besitz des bayerischen Staates und seit 1982 UNESCO-Weltkulturgut, ist in ihrer eindrucksvollen Geschlossenheit der schönste Schlossbau des süddeutschen Barock. Imponierend ist die großzügige Anlage, deren Fronten mit hellgelbem Sandstein verblendet sind, die Folge prächtig ausgestatteter Paradezimmer an der Gartenfront, das mächtige Treppenhaus und der kostbare Kaisersaal, das Herzstück der Anlage. Entstanden ist dieser Regierungssitz eines geistlichen Kleinstaates aus der Mitarbeit der führenden Barockarchitekten Süddeutschlands auch als Denkmal des Hauses Schönborn, deren Mitglieder in der Barockzeit zahlreiche Bischofssitze besetzten. Den Grundstein legte 1720 Johann Philipp Franz von Schönborn, der den aus Eger stammenden Balthasar Neumann mit Planung und Ausführung betraute. Beeinflusst haben die Architektur der Oheim des Bauherrn, der Mainzer Kurfürst Lothar Franz von Schönborn und seine Architekten Maximilian von Welsch und Johann Dientzenhofer, aber auch der Bruder des Bauherrn, der Reichsvizekanzler Friedrich Carl v. Schönborn in Wien und sein Baumeister Lucas von Hildebrandt. Schließlich suchte Neumann noch die französischen Hofarchitekten Boffrand und de Cotte in Paris auf. Zur Innenausstattung, die mit Friedrich Carl von Schönborn 1729 begonnen wurde, setzte ein Künstlerzug aus Wien, Südtirol, Italien und den habsburgischen Niederlanden (Belgien) ein, der die Residenz zu einem europäischen Bauwerk gestaltete. Hervorragend unter den Räumen ist das rekonstruierte Spiegelkabinett und die in Marmor gehaltene Hofkirche, mit der die Residenz 1744 vollendet wurde. Acht Jahre später schuf der Venezianer G.B. Tiepolo die berühmten Fresken im Kaisersaal und das riesige Fresko über dem Treppenhaus, noch immer das größte Deckenfresko der Welt.

Das ehemals fürstbischöfliche Schloss liegt in einer heute lebendigen Universitäts- und Kongressstadt. Die Stadt Würzburg ist umgeben von Weinbergen und wird von ihrem Wahrzeichen, der Festung Marienberg, überragt, die bereits im Jahre 704 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten Würzburgs zählen u. a. der Dom St. Kilian und das benachbarte Neumünster, dessen Lusamgärtchen das Grabmal Walther von der Vogelweides beherbergt. Nicht zu vergessen die spätgotische Marienkapelle am Markt sowie das Mainfränkische Museum mit seiner bedeutenden Riemenschneider-Sammlung. Das vielfältige kulturelle Angebot Würzburgs reicht vom traditionsreichen Mozartfest über das Internationale Filmwochenende bis zum in Deutschland einmaligen Afrika-Festival.

Öffnungszeiten der Residenz: April-Oktober: täglich 9-18 Uhr, November-März: täglich 10-16 Uhr

UNESCO Welterbestätten in Deutschland


Wir brauchen eure Meinungen auf unserem Blog.
Den Artikel 'Würzburg - Die Residenz in Würzburg' drucken Diesen Artikel drucken

content_bottom
Würzburg - Die Residenz in Würzburg




box_teaser_top

Schon gelesen?

Wenn einer eine Reise tut ...
Jede der 12 deutschen Ferienstraßen hat ihren ganz spezifischen Reiz. Da wird der Weg zum Ziel, und auch neben der Strecke gibt es einiges zu entdecken. Ferienstraßen

-------------------------------

Erfahrungen der besonderen Art
Oldtimer-Reisen sind ein außergewöhnliches Vergnügen. Alles ist organisiert, man braucht sich also um nichts zu kümmern, sondern kann einfach nur fahren und genießen. Oldtimer-Reisen

-------------------------------

Dabeisein ist alles!
Hier finden Oldtimerfans die Events, die sie auf keinen Fall verpassen sollten. Oldtimer-Veranstaltungen

-------------------------------

Oldtimer der Frau
Weiblich, ledig, schnell
Oldtimer der Frau

-------------------------------

1. Porsche
Auf die Schnelle
Porsche Nummer 1

box_teaser_bottom
box_markt_top

Investition der Woche

Investition der WocheInteressante Oldtimer zum überaus fairen Preis – das ist die Gelegenheit, um aus altem Blech edles Garagengold zu machen...  
Investition der Woche »

Einer wie keiner

Einer wie keinerEinzigartige Oldtimer mit absolutem Seltenheitswert: Klassiker mit außergewöhnlichen Eigenschaften, Scheunenfunde, Einzelstücke und Prototypen...  
Einer wie keiner »

Leasing der Woche

Leasing der WocheTräumen Sie nicht nur vom Traumauto – fahren Sie es! Oldtimer-Leasing lohnt besonders, wenn der Oldtimer als Dienstwagen genutzt wird...  
Leasing der Woche »

Auktion der Woche

Auktion der WocheOldtimerkauf der ganz besonderen Art: per Mausklick und mit etwas Glück sogar zum Schnäppchenpreis...  
Auktion der Woche »

Markt

Autokosmetik David, Dillingen, Saar Fahrzeugaufbereitung Lang Autopflegeservice (Fa. Kilgus i.u. Hof), Ravensburg, Württemberg Fahrzeugaufbereitung Youngtimerzubehoer, Essen Rostschutz Linieren.de, Berlin Lackierung / Linierung OCC Eventmarketing GmbH, Wien DVD / VHS Automobile Elektronik Technik Trepmann & Tendahl OHG, Rosendahl Elektrik Autoprospekte Plakate, Sickte Literatur Auto Vespa-Club Zürich S.C., Bergdietikon AG Club Motorrad / Oldtimerclub Nostalgie auf Rädern, Grossklein Club / Oldtimerclub, Museum Oldtimer Roller- und Kleinwagenmuseum Bad Iburg, Bad Iburg Museum Oldtimer Wil-Kar GmbH & Co KG, Fleckeby Cabrio Verdecke, Karosseriebau / Spenglerei, Hol- und Bring-Service, Reparatur Oldtimer, Restauration Oldtimer Autoverwertung u. -recycling Wagner, Frankfurt am Main Verwerter / Gebrauchtteile Koch-Wäsche, Groß-Rohrheim Fahrzeugaufbereitung Autoverwertung Richter Inh. Mario Kuhn, Leipzig Verwerter / Gebrauchtteile CarPoint GmbH, Karlsruhe Reifen für Oldtimer / Felgen TÜV-Station Tauberbischofsheim, Tauberbischofsheim TÜV-Station Harry Frens, Nunspeet Karosseriebau / Spenglerei, Restauration Oldtimer Traktor Oldtimer Freunde Wiershausen, Hann.Münden / Wiershausen Club / Oldtimerclub
box_markt_bottom
Baedermax zum Shop