box_navi_bottom_rund
Lasterfahren fürs Vaterland

Lasterfahren fürs Vaterland

vor »

Am 19. August 1935 starteten 46 speziell präparierte Lkw zu Versuchsfahrten. Ziel war die Erforschung alternativer Treibstoffe, um Deutschland unabhängig von ausländischem Öl zu machen.

Ein Dampfwagen auf der Avus Ein Dampfwagen auf der Avus

Die Versuchsfahrten waren auf 8 Wochen angelegt. Sie sollten Aufschluss über die Tauglichkeit von 12 alternativen Treibstoffen geben. Der Fuhrpark setzte sich zusammen aus 46 Fahrzeugen. 38 davon waren Generator- Fahrzeuge, 2 Fahrzeuge fuhren mit Flaschengas, 2 weitere mit Dampf und ein Fahrzeug mit Methanol. Auch drei Fahrzeuge mit herkömmlichen Diesel-Motoren gingen an den Start.

Mit Holzvergaser fuhren später einige Fahrzeuge Mit Holzvergaser fuhren später einige Fahrzeuge

Zuerst wurde auf der Avus in Berlin gefahren. In den ersten Tagen war die Geschwindigkeit vorgeschrieben, um die Motoren schonend einzufahren. Gefahren wurde 16 Stunden am Tag in
zwei Schichten. Neben den 128 Fahrern wurden noch 118 Studenten als Beobachter verpflichtet. Sie hatten die Aufgabe, die Fahrt und alle Vorkommnisse wie notwendige Reparaturen genauestens zu dokumentieren.

Pause muss sein. Damals war Lkw-Fahren noch richtige Arbeit Pause muss sein. Damals war Lkw-Fahren noch richtige Arbeit

Nach acht Tagen auf der Avus wurden die Fahrten auf den Großraum Berlin erweitert. Anschließend ging es in die Eifel. Nach einer dreitägigen Überführungsfahrt begannen die Versuchsfahrten auf dem Nürburgring. Schon damals galt die anspruchsvolle Rennstrecke als ideales Terrain für Testfahrten. Drei Wochen lang wurde auf dem Ring gefahren. Wegen der hohen Beanspruchung kam es zu mehreren Unfällen.

Gastanks, damals noch völlig ungeschützt montiert Gastanks, damals noch völlig ungeschützt montiert

Vom Nürburgring ging es in einer Rundreise durch Deutschland zurück nach Berlin. Wo immer die Kolonne einen Tankstopp machte, sorgte sie für großes Aufsehen in der Bevölkerung. Übernachtet wurde jeweils in Kasernen, die auf der Strecke lagen.
Trotz der Unfälle auf dem Nürburgring erreichten alle 46 Versuchsfahrzeuge Berlin auf eigener Achse. Dort wurden noch zwei Wochen lang bis zum 12. Oktober 1935 die abschließenden Versuchsfahrten absolviert.

Doppeldeckerbus mit Gasantrieb Doppeldeckerbus mit Gasantrieb

Insgesamt legte jeder Lkw im Schnitt 12.700 km zurück.
Der Gesamtverbrauch betrug 300t Holz, 60t Holzkohle,
13,5t Braunkohlen-Schwelkoks, 13,5t Steinkohlen-Schwelkoks, 10,2t Braunkohlen-Briketts,
23,5 t Anthrazit, 9300 Liter Braunkohlen-Treiböl, 9000 Liter Methanol, 4000 kg Riechgas und 2000 kg Motormethan.
Diese Zahlen deuten an, dass das ganze Unterfangen eine logistische Meisterleistung war.

Ordnung musste sein: Formblätter für die Einträge der Beobachter Ordnung musste sein: Formblätter für die Einträge der Beobachter

Schon bemerkenswert, dass bereits damals nach Ersatz für herkömmlichen Treibstoff gesucht wurde. Auch wenn die Motivation seinerzeit eine andere war. Heute wird intensiv im Bereich Biokraftstoff geforscht, um in Zukunft die zunehmende Rohstoffknappheit zu kompensieren. Wer heute schon eine Alternative zu den klassischen Treibstoffen sucht, rüstet sein Auto am besten auf Autogas, Erdgas bzw. auf den Betrieb mit Pflanzenöl um. Weitere sehenswerte Fotos von den Versuchsfahrten finden Sie im Fotoalbum Versuchsfahrten.


Wir brauchen eure Meinungen auf unserem Blog.
Den Artikel 'Lasterfahren fürs Vaterland' drucken Diesen Artikel drucken

content_bottom

Lasterfahren fürs Vaterland




box_teaser_top

Schon gelesen?

Luxus-Dampfer - die Geschichte des Doble Steamer
Doble Steamer aus den 20er Jahren sind dampfbetriebene Autos, die Außergewöhnliches leisteten. Sie erzielten erstaunliche Reichweiten und produzierten dabei auch nach heutigen Maßstäben nur sehr geringe Abgase.
Doble Steamer

-------------------------------

So zoll es sein - über den Import von Oldtimern
Getreu dem Motto "Andere Länder, andere Ausfuhrbestimmungen" gibt es je nach Land, aus dem importiert wird, einiges zu beachten. Oldtimer Import

-------------------------------

Die wussten, was sie tunen
Der Wunsch nach mehr Leistung im Automobil ist ungefähr so alt wie das Auto selbst. Das klassische Tuning kam aber erst nach 1945 so richtig auf Drehzahl. Tuning

-------------------------------

Oldtimerreifen
Drucksache
Oldtimerreifen

-------------------------------

Oldtimer-Leasing
Das least sich gut
Oldtimer-Leasing

box_teaser_bottom
box_markt_top

Investition der Woche

Investition der WocheInteressante Oldtimer zum überaus fairen Preis – das ist die Gelegenheit, um aus altem Blech edles Garagengold zu machen...  
Investition der Woche »

Einer wie keiner

Einer wie keinerEinzigartige Oldtimer mit absolutem Seltenheitswert: Klassiker mit außergewöhnlichen Eigenschaften, Scheunenfunde, Einzelstücke und Prototypen...  
Einer wie keiner »

Leasing der Woche

Leasing der WocheTräumen Sie nicht nur vom Traumauto – fahren Sie es! Oldtimer-Leasing lohnt besonders, wenn der Oldtimer als Dienstwagen genutzt wird...  
Leasing der Woche »

Auktion der Woche

Auktion der WocheOldtimerkauf der ganz besonderen Art: per Mausklick und mit etwas Glück sogar zum Schnäppchenpreis...  
Auktion der Woche »

Markt

BECKER CLASSIC LINE, Reutlingen Mode, Bekleidung DEKRA: Station Hannover, Hannover DEKRA Stationen BMW Youngclassics, Neu Wulmstorf Händler, Oldtimer Verkauf Batterie Siems, Bad Zwischenahn Batterien Autoverwertung Westmünsterland GmbH & Co. KG, Vreden Verwerter / Gebrauchtteile Schneider, Karlsdorf-Neuthard Fahrzeugaufbereitung Neumann Wagenpflege Bernhard, Mönchengladbach Fahrzeugaufbereitung Paul Frank AG, Bern 6 Versicherung für Oldtimer Hanomag IG für Histor. Fahrzeuge e.V., Hannover Club / Oldtimerclub Steeb Mobile Wagenpflege, Freudenstadt Fahrzeugaufbereitung Zulassungsstelle Schmalkalden, Schmalkalden Zulassungsstellen Hochzeitsoldtimer Oliver Möbs, München Vermietung Oldtimer Vechtamotors UG, Goldenstedt Karosseriebau / Spenglerei, Motor-Spezialist, Restauration Oldtimer DEKRA: Station Neckarsulm, Neckarsulm DEKRA Stationen In Moto Ltd, Croydon, Surrey Wartung / Inspektion / Service, Accessoires, Ersatzteile Motorrad / Motorradteile, Händler, Oldtimer Verkauf, Reparatur Oldtimer Autoplanetmarbella, Sonstige Anbieter Gutachter / Sachverständiger Oldtimer Rehberger, Eching a. Ammersee Händler, Oldtimer Verkauf, Gutachter / Sachverständiger, Hol- und Bring-Service, Reparatur Oldtimer, Restauration Oldtimer, Stellplätze/ Garagen/ Lagerung, Vermittlung von Oldtimern, Wartung / Inspektion / Service MB Classic automobielen, Balk EX Händler, Oldtimer Verkauf
box_markt_bottom
Baedermax zum Shop