box_navi_bottom_rund
Kistenweise Spaß

Kistenweise Spaß

vor »

Eine sehr traditionsreiche Art der Fortbewegung ist das Fahren einer Seifenkiste. Zur Teilnahme an einem Rennen gehört selbstverständlich der Bau des eigenen Gefährts. Wer es einfacher mag, kann es ja bei einem Bobbycar-Rennen versuchen.

seifenkisteDie Optik ist egal, Hauptsache, das Ding fährt.
Seifenkisten sind fast so alt wie das Automobil. Schon 1904 gab es in Oberursel das erste organisierte Rennen. Damals hießen die Seifenkisten noch Kinder-Automobil.

Der Begriff Seifenkiste stammt aus den USA. Die genaue Herkunft ist nicht ganz eindeutig.
Nach Legende Nr.1 war der Journalist Myron Scott der Namensschöpfer. Er sah im Sommer 1933 ein paar Jungen, die auf selbst gebastelten Autos eine abschüssige Straße herunter fuhren. Die Form eines dieser Autos erinnerte Scott an eine Seifenschachtel (Soap Box).
Legende Nr.2 erzählt von einem Seifenhersteller, der auf der Rückseite der Packungen Bastelanleitungen für Kinderautos abdruckte. Diese Gefährte wurden dann scherzhaft Seifenkiste genannt.

seifenkiste_2Auf die Rampe. fertig, los!

Unstrittig ist dagegen, dass Rennen mit Seifenkisten in den USA sehr beliebt waren. 1934 fand in Ohio das erste große Rennen statt. Am Start vor 40.000 Zuschauern waren über 300 Seifenkisten.
Faszinierende Filmaufnahmen vom dritten All-American Soap Box Derby 1936 zeigen, dass die Rennen eine hohe Aufmerksamkeit genossen.
Diese Soap Box Derbys waren das Vorbild für ähnliche Veranstaltungen im Nachkriegs-Deutschland. Als Schirmherr engagierte sich der Autohersteller Opel von 1948 bis 1971 im Seifenkistensport.
Die Einteilung moderner Seifenkisten in Junior- und Seniorklasse gibt es übrigens erst seit 1984. Für Oldtimerfans, die im Winter eine Beschäftigung suchen, ist der Bau einer Seifenkiste perfekt. Das Werkzeug staubt nicht ein und man kann seine Kinder oder Enkel schon mal sanft aufs Schrauberhobby einstimmen. Die erste Fahrt in der selbstgebauten Seifenkiste ist dann für Groß und Klein ein unvergessliches Erlebnis.

Grundsätzliches

seifenkiste_3Bei so einem Gefälle geht schon gut die Post ab.

Die Seifenkiste in ihrer ursprünglichen Form entsteht in Heimarbeit aus möglichst günstigen, zusammen- gesammelten Teilen. Diese Seifenkisten sind dann echte Spaßmobile ohne allzu große technische und optische Ansprüche.
Selbstverständlich gibt es auch noch die andere Seifenkistenfraktion. Dort wird mit genormten Seifenkisten für Junioren und Senioren um Meisterschaften gefahren. Diese Seifenkisten werden als Bausatz gekauft oder müssen aufwändig nach den geltenden Vorschriften gebaut werden.
Wer mit einer Seifenkiste Marke Eigenbau an einem Rennen teilnehmen möchte, sollte sich vorher genau über das Reglement informieren. Manchmal werden z.B. Einheitsreifen verlangt.
Im Folgenden sind ein paar Tipps für den Bau einer Spaß-Seifenkiste zusammengestellt.

Wen nach dem Bau einer selbst entworfenen Seifenkiste der Ehrgeiz packt, kann es ja mal mit einer Profi-Seifenkiste versuchen. Alle Informationen dazu gibt beim Deutschen Seifenkisten Derby e.V.
http://www.dskd.org/

Wer lieber selber ins Lenkrad greifen will, sollte es mal mit Bobbycar-Rennen versuchen. Dort wird mit weitgehend originalen, aber auch mit stark optimierten Fahrzeugen gefahren. Mehr dazu unter
http://www.bobbycarclub.de

Tipps für Seifenkisten-Bauer

Mit dem richtigen Werkzeug macht die Arbeit an der Seifenkiste gleich viel mehr Spaß. Wer vorher alles zusammen sucht und bereit legt, spart sich später nerviges Suchen.

Zur Standardausrüstung für den Seifenkistenbau gehören:

Bei Seifenkisten ist alles erlaubt, aber bestimmtes Material braucht man bei fast allen:

Bodenplatte/Sitz

Aufbau

Reifen

Lenkung

Bremsen


Wir brauchen eure Meinungen auf unserem Blog.
Den Artikel 'Kistenweise Spaß' drucken Diesen Artikel drucken

content_bottom

Kistenweise Spaß




box_teaser_top

Schon gelesen?

Kleine Autos, großer Fahrspaß
Während Erwachsenen meist der Anblick eines Modellautos völlig ausreicht, wollen Kinder auch damit spielen und die Autos fahren lassen. Modellautos

-------------------------------

Emotion statt Emission
Mit einer außergewöhnlichen Neuheit sorgte Audi unlängst für großes Aufsehen. Es geht um ein Auto im Retro-Design mit alternativem Antrieb und einem Preis deutlich unter 10.000 Euro. Klein-Wagen

-------------------------------

Fahrzination pur
Es gibt ein paar Dinge, die muss man einfach mal mitgemacht haben. Außergewöhnliche automobile Erlebnisse, die man sicher nie vergessen wird. Technik erleben

-------------------------------

Einzigartiges
Wiener Wagerl
Marcus-Wagen

-------------------------------

Lichtpflicht
Bußgeld sparen licht gemacht
Lichtpflicht

box_teaser_bottom
box_markt_top

Investition der Woche

Investition der WocheInteressante Oldtimer zum überaus fairen Preis – das ist die Gelegenheit, um aus altem Blech edles Garagengold zu machen...  
Investition der Woche »

Einer wie keiner

Einer wie keinerEinzigartige Oldtimer mit absolutem Seltenheitswert: Klassiker mit außergewöhnlichen Eigenschaften, Scheunenfunde, Einzelstücke und Prototypen...  
Einer wie keiner »

Leasing der Woche

Leasing der WocheTräumen Sie nicht nur vom Traumauto – fahren Sie es! Oldtimer-Leasing lohnt besonders, wenn der Oldtimer als Dienstwagen genutzt wird...  
Leasing der Woche »

Auktion der Woche

Auktion der WocheOldtimerkauf der ganz besonderen Art: per Mausklick und mit etwas Glück sogar zum Schnäppchenpreis...  
Auktion der Woche »

Markt

box_markt_bottom
Baedermax zum Shop